Twist in Manila

Da ich in Kürze wohl nur in Internet-Cafes Zugang zum WWW haben werde, möchte ich statt vieler e-Mails diesen Blog nutzen, um mit dem Rest der Welt in Verbindung zu bleiben.

Für alle, die mich nach meinen Plänen gefragt haben, hier also eine Vorschau – so soll es werden, wenn alles klappt!

Ich werde Anfang März für voraussichtlich 3 Monate auf die Philippinen gehen, um endlich die FMA in ihrem Heimatland zu erleben. Hauptsächlich werde ich in Manila leben, wo ich auch das meiste Training absolvieren werde. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf dem Kalis Ilustrisimo des verstorbenen Antonio ‘Tatang’ Ilustrisimo. Meine Trainer werden Yuli Romo (Zu’Bu Kali Ilustrisimo), Pedring Romo (Pamantukan Kali Ilustrisimo) und Romy Macapagal (Kalis Ilustrisimo) sein.

Natürlich wäre es sträflich, Manila zu besuchen, ohne auch die anderen vertretenen Stile anzuschaun. Dazu gehören LSAI/LESKAS, Lapunti Arnis de Abanico, Kali de Leon, Kilat Serrada und vielleicht noch ein paar andere (alles kann man ja doch nicht übers Internet organisieren).

Davon abgesehen werde ich wohl Cebu besuchen, wo auch ein kurzer Abstecher ins San Miguel Eskrima geplant ist.

Natürlich ist es unmöglich, so viele Stile auf einmal zu lernen – und auch gar nicht gewollt. Ich bin schon zufrieden, wenn ich einen kleinen Einblick ins Kalis Ilustrisimo bekomme. Aber wenn man schon mal da ist, muss man die Gelegenheit auch nutzen und sich die Vielfalt der FMA anschaun!

Advertisements
Published in: on February 10, 2007 at 10:16 pm  Comments (4)