FMA Forum Picknick

Für heute war das Treffen des FMA-Forums angesetzt und so machte ich mich dann auch um 1:00 pm auf die Suche nach einem Taxi. Taxis finden ist ja in Manila kein Problem – die legen in der Einbahnstrasse ohne weiteres auch den Rückwärtsgang ein, wenn man winkt, was dann zu einem wohlgemeinten Hupkonzert der anderen Taxis und Jeepneys führt, die ausweichen müssen. Allerdings muss man noch darauf achten, dass es ein versiegeltes „Meter“ hat, dieses auch einschaltet, und der Fahrer dann auch noch genug Englisch versteht, um einen ans Ziel zu bringen. (- Oder man weiss einen markanten Ort in der Naehe, den die Taxifahrer kennen. Zu meinem Hotel heißt es daher im Taxi auch nicht ‚Malate Pensionne Adriatico Street’ sondern Starbucks Malate oder Starbucks Adriatico Street.. denn Starbucks scheint jeder Taxifahrer zu kennen.)

Heute war mein Ziel UP Diliman (University of the Philippines) am Quezon Circle… obwohl Sonntag für Manila Verhältnisse kaum Verkehr ist, fast 45 Minuten Fahrt. Am Ziel dann die bewachte Universität mit riesigem Campus. – Ganz nach amerikanischem Vorbild. Mitten auf dem Campus an einem kleinen Teich fand ich einige Filipinos mit Stöcken zwischen vielen anderen Studenten.. zum Glück ist FMA nicht nur Empty Hands, sonst hätte ich Probleme gehabt, die richtige Gruppe zu finden.

Ich wurde dann auch sehr freundlich von den Anwesenden begrüßt und nach einigem Smalltalk ging es schon los. Sayoc-Kali war nicht da, aber es gab trotzdem zwei Vorführungen.

Als erstes begannen Bong Abenir und sein Schüler mit einer Vorführung des Abenir Kali. Bong Abenirs Stil ist ein Mix aus Pencak Silat und Kalis Ilustrisimo. Seine Lehrer waren O’ong Maryono (6-facher indonesischer Champion im Pencak Silat) und Tony Diego. Dementsprechend sieht ihr Training auch aus. Den Schwerpunkt bildet der Kampf mit und gegen Messer und längere Klingenwaffen. Und trainiert wird vor allem durch Sparring. Dies kommt sicher nicht zuletzt daher, dass Bong Abenirs Silat-Meister Vollkontakt-Turniere gekaempft hat. Nach einigen Erklärungen zum Messersystem des Abenir-Kali ging es dann auch um Sparring. Zuerst mit Stock, dann waffenlos. – Und nicht gerade zaghaft. Gesparrt wurde mit einem dünnen Rattanstock ohne Schutzausrüstung, was auch einige blaue Flecken auf den Armen des Schülers hinterlies. Wie ich später von Mang Abenir erfuhr, wird auch mit Helm gesparrt, um Schläge zum Kopf zu ermöglichen. Die meiste Zeit wird aber komplett auf Schutzausrüstung verzichtet, um kein falsches Gefühl von Sicherheit aufzubauen. Auch beim waffenlosen Sparring wurden keine Handschuetzer benutzt und alles war erlaubt – insbesondere auch die Silat-typischen Würfe.

Im Anschluss gab es dann eine sehr eindrucksvolle Tausug Silat-Vorführung. Unter der Leitung des eigens von den Sulu-Islands eingeflogenen Gurus wurden Messerkampf, Barong und Empty Hands behandelt. Es wurde aber auch auf die spirituelle Seite des Silats eingegangen.

Bei dieser Silat Vorführung wurde auch realistisch demonstriert, wie die Silat-typischen Bewegungen, die oft an einen Tanz erinnern, im Kampf umgesetzt werden. Denn auch in diesem Stil liegt ein Schwerpunkt auf dem Sparring.

Natürlich kamen auch Fragen zur Situation auf den Sulu Islands und dem Konflikt zwischen Moslems und Christen auf. Bei den Antworten wurde sehr viel Wert darauf gelegt, dass es sich eigentlich nicht um einen religiösen Konflikt sondern einen politischen handelt. So trainieren auch Christen das Tausug Silat, obwohl die politische Haltung der Gruppe wohl zugunsten der Freiheitsbewegung ausfällt.

Neben den Vorführungen hatte man auf dem Treffen die Möglichkeit, viele interessante Themen zu besprechen. Es waren Schüler von berühmten Meistern wie Ben Lema, Ireneo Olavides, Tony Diego und vielen anderen anwesend und es war leicht, Kontake zu knüpfen. (Was nach meinem Ausflug auf die Camotes in einigen Trainingseinheiten resultieren wird.) Alles in allem ein sehr schönes Meeting und ein schöner (vorerst letzter) Tag in Manila.

Morgen früh geht es auf die Insel und dann werde ich sehen, ob ich von da aus meine Berichte fortsetzen kann.


Abenir Kali


Tausug Silat

Advertisements
Published in: on March 11, 2007 at 12:08 pm  Comments (4)