Cebu-City…Spa-City

Day-Spas und Massagesalons gibt es hier in Cebu wahrscheinlich mehr als Obst- und Mangostaende. Alle 10 Meter einen. Zwar ist ein nicht unbetraechtlicher Teil dieser Salons auf aeltere, dicke Weisse spezialisiert, aber wenn man sich vorher informiert, kann man auch wirklich gute Massagen bekommen. (Man erkennt recht leicht, um welche Art von Spa es sich handelt. Soll man sich vorab seine Masseurin aus 20 oder mehr jungen Maedels aussuchen, ist man im falschen Laden. Sieht man genausoviele maennliche wie weibliche Masseure, ist man vermutlich richtig – inzwischen werden in den serioesen Salons Maenner fast ausschliesslich von maennlichen Masseuren behandelt.)

Da ich seit einigen Tagen Unterricht in phil. Hilot-Massage bekomme, ist mein Interesse nicht mehr nur auf die Entspannung gerichtet, sondern auch technischer Art. Und Ideen kann man sich hier viele holen, denn es gibt mehr Massage-Arten als Eskrima-Stile in Cebu. Von der klassischen (“schwedischen”) Massage ueber international bekanntes wie Shiatsu, Ayurveda und Thai-Masage bis hin zu Exoten, zum Beispiel Flusssteinmassage, ist alles vertreten, und bei 150-250 Peso fuer 90 Minuten Body-Massage macht es Spass, auf Erlebnisreise zu gehen. (Ich hoffe, jetzt seid ihr alle neidisch 🙂 )

Published in: on May 8, 2007 at 7:42 am  Comments (2)